Altes Rathaus München,
 Marienplatz
 Ölgemälde 28/22 (privat)
........ Georg Dehn (1843-1904) lässt den mächtigen und schmucken Rathausturm des 1863 regotisierten Münchner "Alten Rathauses" und seines historischen Fassadengiebels im milden Sonnenlicht erscheinen.
Marienplatz und Teile des Ensembles vor dem städtischen Monument bleiben in Halbschatten gehüllt.   
Der Bürgerhausfassade mit hohem Giebel-Erker an der südöstlichen Flanke des Münchner Marienplatzes, stellt der Maler den im warmen Licht stehenden, schlanken Gebäudeeckturm markant vordergründig entgegen.
Es gelingt ihm durch Raumbegrenzung, Standpunkt und einer ausgewogenen Licht- Schattenbeziehung eine beeindruckende wirklichkeitsnahe Tiefe entstehen zu lassen, geradezu so, dass der Betrachter Teil des Geschehens wird, sogar gleichsam dem Gefühl erliegen kann am friedlichen Treiben beteiligt zu sein, dem Dialog der Spaziergängerinnen zu lauschen, dem ankommenden galoppierenden Zweispänner Beachtung zu schenken.
Georg Dehn verwendet, wie so charakteristisch für seinen Stil, weiche gelborange- und ockerfarbene Erdtöne.
es gelingt ihm eine Inszenierung auf kleiner grober Projektionsfläche,
die Darstellung einer lebendigen atmosphärischen Momentaufnahme  auf dem Münchner Marienplatz, in unmittelbarer Nähe zur Mariensäule, wohl in den 1880er Jahren.



Georg Dehn,
09. Januar 1843 in Hannover geboren,
16.Oktober 1904 in München gestorben. (Quelle:dt. digit.Bib)
Nach einer ersten Ausbildung in Braunschweig setzt er
1864 seine Studien in München fort.(Lit.:Saur, München-Leipzig)
Illustrationen für die Leipziger Illustrierte Zeitung (Quelle: Datenbank Stadtgeschichtl. Museum Leipzig Darstellungen "Neues Rathaus München 1871"- Entdeckung Höhle Walkenried- Briefe Handschriften)
Seit 1869 ist er Schüler Arthur von Ramberg an der Münchner Kunstakademie  (Quelle: Matr.-Datenbank, Akademie dbK München)
Auf Studienwanderungen ab 1872 von München aus nach Italien, Süddeutschland Tirol und Elsass holt er sich Anregungen für seine mit dem Genre kombinierten Architekturbilder.(Lit.:Saur, München-Leipzig)
Georg Dehns Spezialisierung lag im Bereich der Veduten, sowie der Perspektiv- und Architekturmalerei.
Theoretische Abhandlung über Architekturmalerei  Veröffentlichung 1894 (Quelle: Karl Raupp "Katechismus der Malerei" 3.Auflage 1898 "Die Linienpespektive")
Vorstand Münchner Künstlergenossenschaft und 1896 "Luitpold- Gruppe" (Quelle: Chronik Luitpold)
König Ludwig II. von Bayern:
Bühnenbildentwürfe “Theodora” 1885 und “Kubba” bei Schloss Linderhof.
Sängersaal Schloss Neuschwanstein- Entwürfe (Parzival-Sage).
Spiegelsaal Würzburger Residenz- Aquarell
(Bayrische Staatsgemäldesammlung München (Quelle: Artothek, Bildagentur der Museen)
Museum Herrenchiemsee (Lit.:Saur, München-Leipzig)
weitere Exponate u.a. in öffentl. Institutionen:
-Bundesvermögen, (Quelle: Dt. Historisches Museum und Bundesamt f. zentr. Dienste Daten zum C. P. München "Canal in Venice" 33x48 (LINZ) / Leihgabe Auswärtiges Amt, Berlin)
-Stadtarchiv Bietigheim-Bissingen (Quelle: Stuttgarter Zeitg.)                                                               -The Art Collections Museum Bucarest (Quelle: The Art Collec.- Mus.-Bucharest Rumänien)       -Stadtgeschichtliches Museum Leipzig (Quelle: Datenbank Stadtgeschichtl. Museum Leipzig)
-Gemälde in Privatbesitz 
-Ausstellungen: (Quelle: Lit.: Boetticher, Bayrische Landesbibliothek)1869 Intern. Kunstausstellung Glaspalast München „Architekturbild“; 1879 Intern. Kunstausstellung Glaspalast München „Kanal in Venedig“;1880 22. Große Gemäldeausstellung Kunsthalle Bremen "Schlosshof in Tyrol"; 1883 Intern. Kunstausstellung Glaspalast München „Aus Straßburg“; 1886 Große Gemäldeausstellung Kunsthalle Bremen "Aqua Morta Verona";1888 Münchner Jahresausstellung Aller Nationen Glaspalast „ Piazza d`Érbe in Verona“; 1890 Münchner Jahresausstellung Aller Nationen Glaspalast „Palazzo del Municipio in Vicenza“; 1890 Große Gemäldeausstellung Kunsthalle Bremen "Italienischer Kanal in Venedig"; 1891 Internationale Kunstaustellung Berlin „ Piazza d`Érbe in Verona“1892 Große Gemäldeausstellung Kunsthalle Bremen "Abend auf einer Piazza in Chioggia";1893 Münchner Jahresausstellung Aller Nationen Glaspalast „Partie aus Passau“; 1894 Münchner Jahresausstellung Aller Nationen Glaspalast „aus Überlingen“; 1895 Münchner Jahresausstellung Aller Nationen Glaspalast „aus dem Kgl. Hofgarten München“;  1899 Münchner Jahresausstellung Glaspalast „Wimpfen a.B.“; 1900 Münchner Jahresausstellung Glaspalast „Straßburg.“ ; 1901 Münchner Jahresausstellung Glaspalast „Venedig.“; 1902 Münchner Jahresausstellung Glaspalast „Chioggia.“;  1903 Münchner Jahresausstellung Glaspalast „Marcusplatz Venedig.“; 1904 Münchner Jahresausstellung Glaspalast „Süßwasserschiff in Chioggia.“ ;

-Werke aus Nachlass G. Dehn von 1906 in München (Quelle: Auktion Catalog Carl Maurer München von 1906--:digitalisiert Universität Heidelberg- hist. digitale Bestände Catalog Nummern Nr.2 Strandpartie v. Chioggia 14/18; Nr.5 Ansicht v. Moersburg 32/47; Nr.7 Partie aus Verona 44/57; Nr.14 Schlosshof in Matzen, Tirol 67/47; Nr.18 Sendlingerstraße mit Joh.-Kirche und Asamhaus 87/69 Nr.26 Partie aus Strassburg 57/40; Nr.34 Partie aus Chioggia 44/57; Nr.42 Partie aus Kreuznach im Winter 84/67; Nr.46 Bauernhof in Tirol 71/55; Nr.57 Partie aus Verona 67/50; Nr.62 Partie aus Venedig 39/49; Nr.70 Aus den Lagunen 43/53; Nr.72 Partie aus Strassburg 41/54; Nr.78 Partie aus Ghioggia 41/59; Nr.87 Partie aus Wimpfen 42/56; Nr.101 Ansicht v. Nürnberg 38/50; Nr.107 Kanal Ansicht in Venedig 41/55; Nr.114 Partie aus Vincenza 52/41; Nr.120 Schloss Runkelstein in Tirol 59/40; Nr.140 Interieur mit Mädchen 48/32; Nr.153 Partie aus Bozen 59/47; Nr.160 Partie aus Überlingen; Nr.175 Ansicht des Städtchens Bietigheim 45/59; Nr.217 Partie aus Überlingen 41/55; Nr. Brücke in Verona 51/28; Nr. 222 Interieur Johanniskirche in München 42/29; Nr.227 Partie aus Wimpfen 31/49; Nr.229 Ansicht von Passau 26/37; Nr. 233 Sommerlandschaft 15/22; Nr.240 Ansicht eines Fischerdorfes 27/43; Nr. 251 Partie an der Blau in Ulm 28/33; Nr.262 Ansicht von Lindau 12/22; Nr. 265 Canale Grande in Venedig 20/32; Nr.268 Ansicht von Wimpfen 26/19; Nr.274 Sommerlandschaft 15/21; Nr.279 Sommerlandschaft mit Schäfer 16/23; Nr.282 Canale Grande in Venedig 21/29; Nr.288 Partie aus Venedig 26/16; Nr.290 Partie aus Venedig 16/25; Nr.293 Partie aus Venedig 16/25; Nr.297 Landschaftsstudie 26/32  
 

-Werke (Auktionen 1911-1942) Altes Städtchen Blick über den Stadtbach mit Brücke auf den Pfarrturm 24/19 (Quelle: Hugo Helbing Auktion von 1911-- digitalisiert Universität Heidelberg- hist. digitale Bestände); Partie aus Esslingen. Zu den beiden Seiten eines Neckararmes alte Häuser, im Vordergrunde auf der Straße Fischmarkt 72/84 (Quelle: Hugo Helbing Auktion von 1931-- digitalisiert Universität Heidelberg- hist. digitale Bestände); San Marco in Venedig 27/39 (Quelle: Hugo Helbing Auktion von 1932-- digitalisiert Universität Heidelberg- hist. digitale Bestände); Kloster Seeben. Wallfahrer pilgern zu dem auf dem Berge liegenden Kloster. Naturstudie (Quelle: Hugo Helbing Auktion von 1935-- digitalisiert Universität Heidelberg- hist. digitale Bestände); Blick auf das Zugspitzmassiv (Quelle: Hugo Helbing Auktion von 1935-- digitalisiert Universität Heidelberg- hist. digitale Bestände); Italienischer Kanal. Häuser in der Sonne. Naturstudie (Quelle: Hugo Helbing Auktion von 1942-- digitalisiert Universität Heidelberg- hist. digitale Bestände); Norddeutsche Heidelandschaft an der See 16/25 (Quelle: Adolf Weinmüller Auktion von 1942-- digitalisiert Universität Heidelberg- hist. digitale Bestände); Nordseeküste. Im Hintergrund ein Dampfer 25/16 (Quelle: Adolf Weinmüller Auktion von 1942-- digitalisiert Universität Heidelberg- hist. digitale Bestände); Straße in Sterzing (Quelle: Rudolf Lepke Auktion von 1927-- digitalisiert Universität Heidelberg- hist. digitale Bestände);


-Werke (Auktionen 1996-2014) (Quelle: artprice Kunstmarktinformationen) Marktplatz mit spätmittelalterlichen Häusern 40,5/32; Chioggia Madonna26/18; Partie aus Straßburg 57/40 (s. Auktion von 1906); Sendlinger Tor 89,5/7; Wäscherinnen unter einer Brücke 50/41; Dorfansicht 30/25; Dämmerung im winterlichen Münchner Hofgarten mit zahlreichen Personen 55,5/68,5; Market in a piazza 29/39,4; Dorf in den Weinbergen 41,7/52,3; Stadt am Bodensee 67/118; Passau - Partie bei St. Michael 41,3/51,5; Dom und Kastell von Gemona del Friuli 44/57,5; Blick vom Canal Grande auf dem Markusturm und Dogenpalast von Venedig; 42/60; Ansicht des Städtchens Bietigheim (s. Auktion von 1906); Altstadtgässchen 32/42,5; Blick auf die Festung Hohensalzburg 33/43; Jagstfeld am Neckar 32,5/55; Südliche Stadt 73/55 (Quelle: Lot-Tissimo Kunstmarktinformationen); Im Eisenhüttenwerk 45/64,5 (Quelle: Artnet Kunstmarktinformationen); Venezianische Ansicht mit Blick vom Fischmarkt auf den Canal Grande mit prachtvoller Architektur 40/60 (Quelle: Michael Zeller Auktionen);

-weitere Werke Blick auf Deutrichs Hof und das kleine Eckhaus in der Reichsstraße auf den Eingang Schumachergässchen 35,7/26,7 (Quelle: Datenbank Stadtgeschichtl. Museum Leipzig); Rathaus und Brunnen in Tübingen 28,5/23 (Quelle: Invaluable auctions); Italienisches Stadtbild mit Kanal 33/48 Sonderauftrag Linz (Quelle: Bundesamt für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen); Altes Rathaus München-Marienplatz 28/20; Neues Rathaus München (Quelle: Datenbank Stadtgeschichtl. Museum Leipzig); 




Verfasser:kunst msb  Stand: November 2015
ms28hb@gmx.de